Zweifelei

Bildschirmfoto 2015-01-17 um 21.21.56Für die „ZEIT“ habe ich mit der Psychoanalytikerin Petra Holler über die Studenten der Gegenwart gesprochen. Eine Passage aus unserem Gespräch befasst sich mit der diffusen Furcht der jungen Erwachsenen, dort draußen in der Welt nicht zu genügen. Holler sagt: „Die Angst, die wir bei der Therapie von Studierenden antreffen, ist häufig die, zu versagen, nicht zu genügen. Dahinter stecken auch Eltern, die glauben, wenn man nicht studiere, habe man geringere Chancen am Arbeitsmarkt. Und dahinter steckt wiederum eine unglaubliche Entwertung von Ausbildungsberufen.“ Nachtrag: Mittlerweile ist der Text online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.